Einige Fragen und Antworten

Darf ich bei gesundheitlichen Problemen zur Massage?

Grundsätzlich spricht in den meisten Fällen nichts gegen eine Massage. Bei vielen Erkrankungen kann eine Massage sogar einen positiven Effekt beim Genesungsprozess haben, jedoch sollten Sie bei gesundheitlichen Problemen vorher mit Ihrem behandelnden Arzt sprechen. Ebenso sollte eine Massage bei Fieber, Entzündungen, Hautausschlägen oder bei offenen Wunden vermieden werden.


Sind meine Massage Sitzungen vertraulich?

Der Masseur untersteht der Schweigepflicht!


Kann ich meine Unterwäsche bei der Massage anbehalten?

Es steht Ihnen frei die Massage mit oder ohne Unterwäsche zu geniessen. Es wird jedoch besonders darauf geachtet, dass Sie während der Massage in den Intimbereichen immer bedeckt sind und sich sicher und wohl fühlen können.


Kann ich vor einer Massage Mahlzeiten einnehmen?

Selbstverständlich müssen Sie nicht hungrig an einen Massagetermin kommen. Es ist allerdings von Vorteil die letzte Mahlzeit ca. 2h vor der Massage zu sich genommen zu haben.

Es versteht sich von selbst, dass eine Massage mit vollem Magen nicht besonders angenehm ist. 


Benötige ich etwas Ruhezeit nach der Massage?

Ich gebe meinen Gästen immer einige Minuten Zeit um sich zu sammeln bevor ich sie in den Alltag entlasse. Es ist sinnvoll, dass Sie sich nach einer Massage etwas Zeit lassen und nach Möglichkeit nicht direkt in den Alltagsstress zurückkehren. Der Entspannungseffekt kann so verlängert werden. Ebenso ist es wichtig nach einer Massage genügend Flüssigkeit zu sich zu nehmen um den Entschlackungsprozess im Körper zu unterstützen.


Kann ich mich während der Massage unterhalten?

Im Mittelpunkt steht der Entspannungseffekt einer Massage. Seinen Körper und seinen Geist einmal freiwillig abzuschalten ist eine Wohltat, die wir uns nur sehr selten gönnen. Versuchen Sie also den positiven Effekt der Stille zu geniessen. Haben Sie jedoch das Bedürniss über etwas zu sprechen können Sie das gerne tun. 


Ich liege unbequem, oder habe zu kalt usw. Was tun?

Es ist mir ein besonderes Anliegen, dass sich meine Gäste zu jeder Zeit bei der Massage absolut wohl fühlen. Ist der Massagedruck für Sie zu schwach oder zu intensiv oder sollte irgend etwas Ihr Wohlbefinden stören, haben Sie z.B. zu kalt, zu heiss oder Sie haben das Bedürfnis zu niesen, husten usw. oder müssen kurz auf die Toilette, lassen Sie es mich bitte umgehend wissen. 


Kann ich die Massagen bei der Krankenkasse einreichen?

Zur Zeit ist noch keine Abrechnung über die Kasse möglich.


Ich schaffe es nicht auf meinen Termin oder bin zu spät, was mache ich?

Verspäten Sie sich, so verkürzt sich dadurch die Massagedauer dementsprechend. Da die nachfolgenden Klienten auf den geplanten Termin erscheinen. Wenn Sie mal einen vereinbarten Termin nicht einhalten können, bitte ich Sie diesen möglichst 48h vorher zu stornieren. Wir finden bestimmt einen anderen geeigneten Termin. Sollten Sie unerwartet ein Termin-Problem haben, bitte ich um einen kurzen Anruf, dies sollte jedoch die Ausnahme bleiben.  


Sind Massagen bei mir zu Hause möglich?

Hausbesuche mache ich ausschliesslich für Menschen mit Handycap, Gehbehinderung oder Bettlägerigkeit. Natürlich sind auch Spital- Alters- und Pflegeheimbesuche  möglich. (Preise auf Anfrage!)


Welche Zahlungsarten akzeptiere ich?

Barzahlung, Visa, MasterCard, Maestro und Vpay Card.

Momentan ist keine Abrechnung über die Krankenkasse möglich.